JULI
2021

Rückblick: „Ausgangssperre“ - Lesung von Thomas Weigel aus seinem Roman 

Am Freitag, den 16.07.21 hat die Ev. Kirche in Elgershausen zu einer Lesung mit Picknick auf die Kirchwiese eingeladen.

Trotz recht kühlem Wetter kamen einige Besucher, um gespannt der Lesung zu folgen. Mit der passenden Kleidung, Wolldecken und den spannenden Buchabschnitten merkte man die Kälte kaum und die Zeit verging wie im Flug. 

Der Elgershäuser Thomas Weigel, geb. in Drehbach im Erzgebirge, hat in 2020 seinen ersten Roman veröffent-licht. „Ausgangsperre“ ist der Titel und man könnte erahnen, es habe etwas mit Corona zu tun. 
Aber nein, der Titel stand schon fest, bevor Corona ausbrach. 

Thomas Weigel erzählt in seinem Roman als Zeitzeuge von der Zeit der Bausoldaten in der DDR, schildert in drei verschiedenen Charakteren, wie es den Menschen in der DDR erging und las zwei sehr berührende Sequenzen aus seinem Roman vor. 

Im Anschluss gab es noch Raum für Fragen und Austausch. 
Die Zuhörer waren alle sehr bewegt, was der Roman 
an Emotionen ans Tageslicht bringt. Einige, die auch 
im Osten Deutschlands geboren wurden, konnten sich wieder erinnern und darüber austauschen. Die im Westen geboren und aufgewachsenen, konnten auf Grund der Stimmung im Buch nur erahnen, wie sich das Leben in der ehem. DDR abspielte. 

Wir als Kirchengemeinde sind sehr dankbar, dass Thomas Weigel uns diese Möglichkeit gegeben hat, 
in sein Buch hineinzuhören und freuen uns schon auf das Zweite.

Jennifer Theunissen-Kunold

Ostern2021

Der Ostergarten 
an der Kirche und ein Glücks(Segens-)weg

Der Ostergarten wurde von der Kinderkirche und 
einem Helferteam in der Woche vor Ostern aufgebaut. 
Die Aktionen "Osterbaum" und der Aufruf 
"Ein Frühlingsfoto an der Fotowand" wurde von 
Sabine Schlitt initiiert.

An der Kirchgartentür warb die Ev. Jugend Schauenburg für einen Glücks(Segens-)weg.

Willkommene Abwechslungen in der österlichen Zeit.

2020

Impressionen
aus der Weihnachtszeit

Ein herzlicher Adventsgruß an die Gemeinden

Aus den evangelischen Gemeinden und der Landeskirchelichen Gemeinschaft Martinhagen und Umgebung erreicht Sie per YouTube-Video unser Gruß.

Wir wünschen Ihnen - bei aller Herausforderung der aktuellen Zeiten - besinnliche Adventstage und ein frohes Weihnachtsfest. 
Möge manche unfreiwillige Ruhe dieser Tage sich doch verwandeln dürfen in Segen und in Freude. Denn Gott kommt uns nah mit seinem Frieden und seiner lichten Gegenwart im Kind in der Krippe.

Gedanken zum Mitnehmen

Zu Beginn der Corona-Pandemie haben wir elf Wochen lang die Gedanken zum Mitnehmen für Sie entworfen, an unterschiedlichen Stellen im Ort an Wäscheleinen aufgehangen und unseren Einkaufsservice angeboten. Eine Zeit, die uns vieles gelehrt und auch gezeigt hat, dass man trotz Abstand in Gedanken ganz nahe bei den Menschen sein kann. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Briefe viel Freude, Mut und Zuversicht gegeben haben. Die vielen positiven Rückmeldungen und Nachrichten während der vergangenen Zeit haben uns auf jeden Fall sehr erfreut! 

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie behütet und gesund!